Dienstag, 10. Dezember 2013

Quäker in Dresden

In diesem Jahr hatte ich Gelegenheit, an der Quäker-Andacht in Dresden teilzunehmen. Anlass war der 
Besuch eines langjährigen Freundes aus den USA, der mich zur Weihnachts-Andacht mitnahm. An dem Abend hatte ich die Möglichkeit, vor einem größeren Kreis einmal kurz über die erste Quäkergruppe Dresdens, die Waldschule in Klotzsche und das Leben von Manfred Pollatz zu sprechen (der Gründer der Quäkergruppe Klotzsche und Förderer der Behinderten-Pädagogik).

Manfred Pollatz spricht über das Quäkertum, Vortrag in Dresden-Klotzsche, Anfang der 1920er Jahre.

Da auch Kinder und Gäste anwesend waren, habe ich mich zurückgehalten und bin nicht zu sehr in die Einzelheiten gegangen. Das Interesse war aber überraschend groß und vieles ist neu - kein Wunder, denn in nicht allzuviel Jahren feiern wir das einhundertjährige „Gründungsjubiläum“ der Quäkergruppe Dresden (1920 - erste Andacht, damals in der Schloßstraße im ehem. Lesezimmer der Deutsch-Englischen Mittelstandshilfe). Um die Neugier etwas zu befriedigen, habe ich M. Luick-Thrams zugesagt, einige Materialien zuzusenden, die er dann in der Gruppe weiterreichen kann.

Keine Kommentare: