Montag, 12. November 2012

Meditation in Paderborn

Meditation hat in der Kirche eine lange Tradition. In der christlichen Mystik meint Meditation das hellwache Da-Sein in der Gegenwart Gottes. Im Unterschied zur Besinnung und Betrachtung wird bei der kontemplativen Meditation nicht „nachgedacht“. Vielmehr soll der Meditierende von allen Gedanken und Vorstellungen leer werden, um offen zu sein für das Wirken Gottes.


So lädt die Gemeinde Paderborn zu einer „Christlichen Meditation“ ein, die dort jeden Mittwoch von 12:15 bis 12:45 stattfindet. Ort: Westchor, unter der Orgel.
Für diese Mittwochsmeditation muss man keineswegs katholisch sein, ich bin es ja auch nicht, und habe gerne teilgenommen. Es ist ein Angebot für alle, die Ruhe und Begegnung mit Gott und sich selbst im Schweigen suchen – welcher Quäker kann dazu schon nein sagen?

Keine Kommentare: