Mittwoch, 22. Februar 2012

BBKL Band 32 - was gibt's Neues??

Derzeit wird der sage und schreibe 33. Band des Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikons, kurz BBKL, ausgeliefert. Diesmal habe ich mehr Herrnhuter Brüder bearbeitet und nur wenige Quäker, diese aber um so ausführlicher.
Zu nennen ist erst einmal der Quäkerhistoriker Heinrich Otto (1880-1973). Im Zuge des Erarbeitens seiner Biographie hatte ich die Gelegenheit, einmal das Manuskript von "Werden und Wesen des Quäkertums" mit der späteren Druckfassung zu vergleichen -
ein für mich recht erhellender Vergleich, denn viele etwas kritischere Aussagen des Manuskripts wurden aus der Druckfassung herausgenommen.
David Brainerd Updegraff (1830-1894) ist eine Quäkerlegende, denn er kam auf die Idee, dass Quäker die Wassertaufe unbedingt nötig hätten - und begann gleich mit sich selbst, indem er in Philadelphia öffentlich in ein Wasserfass stieg. Von ihm (und anderen) sind die Evangelical Friends hervorgegangen, die heute weltweit das Quäkertum vertreten und auch kräftig missionieren. Zuletzt weise ich noch auf einen längeren Eintrag zu dem Quäkerehepaar Lili Pollatz (1883-1946) und Manfred Pollatz (1886-1964) hin: Die Familie Pollatz hat während der deutschen Besatzung in Holland Juden versteckt und auch ansonsten ein bemerkenswertes Leben geführt.

Leider kostet der Band 210,- Euro; ich gebe aber trotzdem einmal die bibliografischen Daten an:

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 33,

Nordhausen 2011
ISBN 978-3-88309-690-3
40 Seiten + 1600 Spalten, gebunden
€ 210,00


www.bautz.de