Samstag, 26. November 2011

Erziehung zum Quäker: Quäkererziehung












Wiedings, Tempels, Casper – die Liste der Quäkerlehrer ist lang. Weshalb so viele Mitglieder der DJV als Lehrer arbeiten, ist kein Zufall. Ob aber Lehrer bevorzugt zum Quäkertum kommen, oder ob das Quäkertum die Lehrer und Lehrerinnen hervorbringt, wird ein ewiges Geheimnis bleiben. „Quakeriana Paedagogica“ (Teil 1 und 2) berichtet von den Erfolgen und Misserfolgen der deutschen Quäkerpädagogik.
doch...

  • was ist die Quäkerpädagogik überhaupt?
  • welches Interesse hatten die deutschen Quäker an Pädagogik?
  • was trieb Maurice de Coulon, Inge Specht und Maria Schmolling nach Holm-Seppensen?
  • wie erlebten und erleben deutsche Quäker Woodbrooke?
  • was leistete Eberhard Schomburg in der Behindertenpädagogik?
  • was sind die 68er-Quäker, und wie kam es auf der JV 1973 zum Aufruf „Kritische Erziehung“?
Das alles – und noch viel mehr – erfährt man  in:
Buch-Cover
Claus Bernet: Paedagogica Quakeriana reformata? Der Beitrag der deutschen Quäker innerhalb der Reformpädagogik des 20. Jahrhunderts, in: Michael Wermke (Hrsg.): Religionspädagogik und Reformpädagogik. Brüche, Kontinuitäten, Neuanfänge, Jena 2010, S. 195-221.
Verlag: IKS Garamond
ISBN : 978-3-941854-00-0
Einband: gebunden
Preisinfo : 27,90
hier mehr: http://www.buchhandel.de/detailansicht.aspx?isbn=978-3-941854-00-0
Und allen, die sich etwas mehr für die historischen Wurzeln interessieren, möchte ich auf Folgendes hinweisen:

Claus Bernet: Paedagogica Quakeriana: Die Schulen der deutschen Quäker in Westfalen im 19. Jahrhundert, in: Westfälische Zeitschrift, 159, 2009, S. 281-302.
ISBN: 978-3-89710-458-7, Bonifatius Druck u. Verlag, Paderborn,
In dieser Arbeit erfährt man etwas über:
  • die ersten Quäkerschulen in Minden, Eidinghausen, Ovelgönne und Bad Pyrmont
  • den Lehrer und Sexualstraftäter Carl Dammeyer
  • die Probleme der „Winkelschule“ und – endlich! – die staatliche Zulassung 1858.
Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: gelegentlich verwechseln Quäker (und Quäkerinnen) das „einfache Leben“ mit Geiz. Immer wieder wenden sich Mitglieder der DJV an mich mit der Bitte, Kopien meiner Arbeiten zuzuschicken - ich kann aus Zeitgründen dem nur teilweise nachkommen. Hier sei nochmals darauf hingewiesen, dass alle hier besprochenen Aufsätze im Buchhandel zu bekommen sind. Wenn ich dann höre, diese oder andere Arbeiten seien „in der Pyrmonter Quäkerbibliothek ja gar nicht vorhanden“ liegt das Problem dort.