Sonntag, 27. April 2014

Hanna Jordan verstorben (1921-2014)

Am 26. Januar diesen Jahres (2014) ist Hanna Jordan verstorben. Viele deutsche Quäker haben diese bewundernswerte Persönlichkeit gekannt und geschätzt - so ist es verständlich, dass Quäker und Freunde der Freunde mit Trauer, aber auch mit Achtung vor ihrem Leben auf die Nachricht reagierten.
Fast jeder hat persönliche Erinnerungen an Hanna Jordan, die sich auf zahlreichen Quäkertreffen einbrachte und ihre Wohnung in Wuppertal zu einem lebendigen Ort der Begegnung machte. „Minizentrum“ wurde es genannt.
Ich muss Hanna Jordan dort Ende der 1990er Jahre begegnet sein und kann mich noch sehr gut an den Inhalt unseres ersten Gespräches erinnern: es ging um die Frage, warum so wenige Menschen aus der Arbeiterschicht oder Arbeitslose zu den Quäkern finden, wobei sie die Meinung vertrat, dies werde in Deutschland wohl immer so sein, da das Quäkertum eher etwas für intellektuell veranlagte Menschen sei. Darüber habe ich oft nachgedacht – vielleicht mag es stimmen, und wenn ja, wäre es doch schade. Nun, in Hanna Jordan hatte ich immer einen kundigen Ansprechpartner, als ich mich zwischen 2002 und ca. 2008 intensiv mit den Pietisten in Wuppertal und Barmen beschäftigt hatte. Humor kam da niemals zu kurz, selbst wenn es um ernste Themen ging. Hanna Jordan hatte vor allem eine beeindruckende Präsenz und Energie, wie ich sie nur bei wenigen Menschen beobachtet habe. Leid und Schmerz hatte auch sie durchaus erfahren, weigerte sich aber, aus ihrem Leben einen Leidensweg zu machen oder sich von negativen Erfahrungen der Vergangenheit prägen zu lassen. Das Lebensmotto von ihrem Quäker-Bekannten Otto Buchinger „Weiter!“ stand auch über ihrem Leben. Zuletzt habe ich 2011 von Hanna gehört, als sie mir mit einer Karte kurz für die Übersendung einer meiner Arbeiten zu den Quäkern in Barmen dankte (Die erste Quäkergemeinde Barmens zur Zeit der Protoindustrialisierung um 1830, in: Zeitschrift des Bergischen Geschichtsvereins, 101, 2008). Darin erwähnte sie nochmals ihr Anliegen, eine englische Schrift von George H. Gorman zur Quäkerandacht übersetzen zu lassen. Falls dies jemals geschieht, sollte man diese Ausgabe Hanna Jordan widmen.

Keine Kommentare: