Sonntag, 30. Dezember 2012

Erklärung zur Schuldfrage 1946

Mein Dank geht an Herrn Karl-Heinz Voigt, der mir kurz vor Weihnachten einige Unterlagen zu den Quäkern geschickt hat. Neu und bei den deutschen Quäkern selbst so gut wie nicht bekannt ist, dass schon 1945 eine Erklärung zur Schuldfrage von amerikanischen Quäkern verabschiedet wurde. Angeregt wurde das Dokument wohl durch das Stuttgarter Schuldbekenntnis, das zur gleichen Zeit entstand. Maßgeblich beteiligt auf Seiten der Quäker war Clarence E. Pickett (1884-1965), einer der bedeutenden Theologen in den Reihen der Quäker. Ein Jahr später sollte Pickett in Oslo den Friedensnobelpreis für Quäker-Hilfseinrichtungen in Empfang nehmen.

Die Erklärung zur Schuldfrage wurde im Verordnungs- und Nachrichtenblatt, Januar 1946, auch in deutscher Sprache öffentlich gemacht:







Keine Kommentare: