Sonntag, 18. November 2012

Mahnmal für die Opfer der Sinti und Roma in Berlin

Nach langem hin und her wurde nun endlich in Berlin das Mahnmal für die Opfer der Sinti und Roma eingeweiht. Das Denkmal befindet sich in Berlin direkt gegenüber des Reichstags. So groß die Offenheit der Quäker für Juden ist, so gering ist leider das Interesse an Sinti und Roma. Selbst in englischen Publikationen ist mir eigentlich nichts über dieses Thema bekannt, obwohl es nachweislich „Zigeuner“ unter den Mitgliedern gegeben hat, wenn auch nicht viele. Allerdings wurde jetzt an der Stanford-University eine Dissertation zu diesem spannenden Thema begonnen.
So wunderte es mich eigentlich nicht, dass ich niemanden von den Quäkern bei der Einweihungsfeier angetroffen habe. Erfreulich ist aber ein kleines Detail, dass ich zufällig entdeckt habe: direkt vor dem Bassin, bereits vom Wasser umflossen, ist tatsächlich das Wort „Stille“ zu finden. Es ist schwer zu finden, und noch schwerer mit der Kamera einzufangen:


Keine Kommentare: